Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG
Iris Brinker
Iris Brinker Coach 4 U, Kreuzbergstraße 80, 40489 Düsseldorf, Deutschland

Kontakt
Telefon: 0211-6558017, Telefax: 0211-6558019
E-Mail: iris.brinker@t-online.de

EU-Streitschlichtung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr.
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.
Verbraucherstreitbeilegung/Universalschlichtungsstelle
Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.
Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.
Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.
Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle:
eRecht24

Reflexintegrations-training (RIT®)

Frühkindliche Reflexe sind Bewegungsmuster, die während der Schwangerschaft und im ersten Lebensjahr des Kindes auftreten. Sie hemmen sich zu unterschiedlichen Zeitpunkten automatisch. Immer gleiche, automatisch ablaufende Bewegungen werden vom Hirnstamm ausgelöst. Reflexe sind das Fundament für die neuronale Entwicklung, auf dem alles aufbaut. Sie sind für die Entwicklung des Kindes in der Schwangerschaft und für einen normalen Geburtsvorgang verantwortlich.

Durch die natürliche Geburt werden bestimmte Referenzen und Lernerfahrungen durch frühkindliche Reflexe initiiert, die später für die Körperkoordination, die Konzentrationsfähigkeit, das Fühlen, Denken und Handeln notwendig sind. Bei Risikoschwangerschaften mit langem Liegen und Kaiserschnittgeburten werden einige Reflexe beim Kind nicht integriert. Durch diese fehlenden Nervenverknüpfungen im Gehirn sind in manchen Fällen frühkindliche Reflexbewegungen noch aktiv und können so jederzeit ausgelöst werden.


Dadurch kommt es zu unwillentlichen Restmuskelreaktionen bei Kindern. Dieses kann sich in Konzentrationsproblemen, fehlender Impulskontrolle, Unruhe, Buchstaben verdrehen, Orientierungsschwierigkeiten sowie Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten äußern.

Untersuchungen zeigen, dass bei 94% der Kinder mit ADHS & ADS bestimmte Geburtsreflexe noch aktiv sind. Laut Beobachtungen weisen 75% der Kinder mit Legasthenie oder Lernstörungen einen aktiven Reflex auf, der bereits im Alter von einem Jahr hätte verschwinden müssen.

Ich biete mit einem spezifischen Trainingsprogramm einen effizienten Lösungsansatz. Die Reifung des zentralen Nervensystems kann nachgeholt werden. Erfahrungen zeigen, dass die oben aufgeführten Symptome zurückgehen. Oft ist es sogar möglich, eine medikamentöse Behandlung abzusetzen.